So war der GMM 2017 in Dortmund

Ein bisschen erstaunlich ist es doch jedes Jahr wieder, wie schnell so ein Tag doch herum ist…

Wie in jedem Jahr war es Anfang Januar, als wir den Global Marijuana March bei der Polizei angemeldet haben und das erste Orga-Treffen geplant haben. Und auch wenn wir mittlerweile natürlich eine gewisse Routine bei vielen Dingen bekommen haben, ist das immer nur der Anfang von sehr viel Arbeit.

Sponsoren wollen angefragt werden, Rednerinnen und Redner gefunden werden, Kostenkalkulationen und Zeitpläne müssen erstellt werden, Dinge bestellt werde usw. usf.
Und gerade die letzten zwei bis drei Wochen vor dem Global Marijuana March sind immer eine Zeit, in der noch einmal richtig viel zu tun ist.

Aber aus unserer Sicht hat sich das wieder einmal gelohnt!

Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns schräg gegenüber vom U-Turm am Platz von Buffalo. Dort hielten Katja Bender von Bündnis 90/Die Grünen und Lukas Kobosch von DIE LINKE eine Rede, ehe uns die Polizei auf den Wall geführt hat und der Marsch begonnen hat.

Wie auch in den vergangenen Jahren hat unser Weg uns durch die Nordstadt und wieder am U-Turm vorbei in den Westpark geführt. Dort wurden nicht nur die Gewinnerinnen und Gewinner unseres Gewinnspiels gekürt und erneut Ballons steigen lassen, sondern wir hatten in diesem Jahr auch einen Stand mit Infomaterial und Giveaways aufgebaut, der nach kürzester Zeit ziemlich leer gefegt war.

Und auch Reden gab es natürlich weitere – Gustav Berger (Grüne Jugend), Olaf Schlösser (DIE PARTEI), Lukas Lamla (Piratenpartei), Andreas Vivarelli (Grüne Hilfe), Yaroslav Dimot, Thomas Pischke und Nadja Reigl.

Da der Westpark mit Spielplätze, Hundefreilaufflächen, Cafés und Toiletten, sowie der Möglichkeit zum grillen natürlich zum verweilen einlädt, haben viele den Global Marijuana March dann auch genutzt, um den Tag bei schönem Wetter dort auch ausklingen zu lassen – wir waren wir üblich jedenfalls nicht die letzten, die gegangen sind – und wir freuen uns schon darauf, im nächsten Jahr wieder zu kommen!

Weil aber Bilder mehr erzählen als all diese Worte:

Platz von Buffalo
Vorabbesprechung mit der Polizei

Der Infostand bereits halb leer…
Organisatorin Nadja Reigl

Lukas Lamla & Andreas Vivarelli

Die Taschen von SensiSeeds fanden direkt Freunde.

Entscheide mit, wer gewinnt!

In diesem Jahr hatten wir Euch aufgefordert, unsere Schmetterlingsflyer nachzubasteln und uns ein Foto von davon zu schicken. Und immerhin 11 Bilder sind auch bei uns eingegangen – eins hübscher als das andere!

Zu unserem Glück müssen wir aber gar nicht entscheiden, welcher davon der schönste ist und etwas gewinnen soll – das könnt Ihr mal schön selber machen! 😉

Denn nun liegt es an Euch, abzustimmen, welcher Schmetterling für Euch der schönste ist. Die Fotos gibt es hier zu sehen, ganz unten könnt Ihr Eure Stimme abgeben.

Welche Bilder gewonnen haben, erfahrt Ihr dann alle bei unserer Abschlusskundgebung am 13. Mai im Westpark. Dort können die Gewinne dann auch direkt mitgenommen werden.

Also stimmt ab, welcher Schmetterling für Dich der schönste ist!

Verlängerung für unser Gewinnspiel!

Weil wir ja wissen, dass viele von Euch die Ruhe an Bord haben, haben wir uns entschieden, unser Gewinnspiel noch um einen Tag – also bis einschließlich 07. Mai – zu verlängern. So bekommen auch die Menschen, die erst am 06. Mai auf einem GMM in der Umgebung davon erfahren, noch die Gelegenheit, daran teilzunehmen.

Nachdem es aber ein paar Klagen gab, dass das Falten des Schmetterlings im Video viel zu schnell erklärt werde, haben wir auch noch eine Bildanleitung für Euch erstellt – die könnt Ihr einfach lesen, so schnell oder langsam wie Ihr mögt! 😉

Schmetterlinge falten

Wir haben für die Anleitung einen unserer Flyer benutzt, weil man so leichter erkennt, welche Papierfläche nach oben gehört – es funktioniert aber natürlich auch mit jedem anderen quadratischen Blatt Papier!

Schritt 1
Schritt 1

 

Lege das Blatt wie auf dem Foto vor Dich hin.

 

 

 

 

Schritt 2
Schritt 2

 

Falte das Blatt von der unteren linken Ecke entlang der Mitte zur oberen rechten Ecke.

 

 

 

 

Schritt 3
Schritt 3

 

Falte das Blatt wieder auf.

 

 

 

 

Schritt 4
Schritt 4

 

Falte das Blatt von der unteren rechte Ecken entlang der Mitte zur oberen linken Ecke.

 

 

 

Schritt 5
Schritt 5

 

Falte das Blatt wieder auf.

 

 

 

 

Schritt 6
Schritt 6

 

Drehe das Blatt um und klappe es in der Mitte zusammen.

 

 

 

 

Schritt 7
Schritt 7

 

Klappe das Blatt wieder auf und drehe es wieder um.

 

 

 

 

Schritt 8
Schritt 8.1

 

Nun kannst Du das Blatt vorsichtig entlang der Faltlinien zu einem Dreieck zusammenklappen.

 

 

 

Schritt 8.2

 

 

 

 

 

 

Schritt 8.3

 

 

 

Lege das Dreieck zum Schluss wie auf Bild 8.3 mit der Spitze nach oben vor Dich hin.

 

 

 

 

Schritt 9
Schritt 9

 

Klappe die untere rechte Ecke entlang der Mitte nach oben zur Spitze. Dabei werden wie auf dem Foto nur die beiden oberen Papierschichten umgeklappt, so dass zwei Hanfblätter sichtbar werden.

 

 

Schritt 10
Schritt 10

 

Klappe auch die linke untere Ecke entlang der Mitte nach oben zur Spitze. Auch auf dieser Seite werden nur die beiden oberen Papierschichten umgeklappt, so dass zwei weitere Hanfblätter sichtbar werden.

 

 

Schritt 11
Schritt 11

 

Drehe das Dreieck um, so dass die Rückseite nun vorne ist und die Spitze nach unten zeigt.

 

 

 

Schritt 12
Schritt 12.1

 

Klappe nun die untere Spitze nach oben. Dabei werden nur die oberen vier Papierlagen nach oben geklappt, so dass das bunte Muster ohne Hanfblätter sichtbar wird.

 

 

Schritt 12.2

 

Dabei ist wichtig, dass Du die untere Spitze nicht nur bis zum oberen Rand umklappst, sondern noch ein Stück darüber hinaus.
Die Knickkante, die etwa auf halber Höhe des Dreiecks entsteht, musst Du nicht festdrücken.

 

Schritt 13
Schritt 13 Detailansicht

 

Drehe das Dreieck wieder um, so dass die untere Seite wieder oben ist. Klappe nun die oben überstehende Spitze nach vorne um (auf Bild 12.2 ist die bereits ungeklappt), so dass diese als kleines Dreieck oben in der Mitte zu sehen ist.

 

Schritt 13

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 14
Schritt 14

 

Klappe das Schmetterlings-Dreieck einmal in der Mitte zusammen und wieder auseinander – fertig! 🙂

 

 

 

Und nun…

…noch schnell ein Foto machen und uns das über dieses Formular zuschicken – mit etwas Glück kannst Du dann am 13. Mai bei unserer Abschlusskundgebung Deinen Gewinn direkt mitnehmen!

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

oder: Schmetterlinge überall…

Der Global Marijuana March findet jedes Jahr im Frühling statt, genau dann, wenn das Wetter meistens schon recht schön ist und alles grünt und blüht und überhaupt die ganze Welt bunt ist – selbst wenn man kein Gras geraucht hat.
Zu bunten Frühlingsblüten gehören natürlich auch immer Schmetterlinge. Die können sogar „high sein“ ohne Gras zu rauchen!

Und dass so ein Schmetterling sowohl bunt als auch high ist, haben wir zum Anlass genommen, ihm die Rückseite unserer Flyer in diesem Jahr zu widmen.

Aber das war uns noch nicht genug.

Es schien uns durchaus ein Gewinn zu sein, solch einen hübschen Schmetterling zu basteln und zu sehen, doch wir dachten uns, da geht noch mehr.

Also haben wir uns gedacht, wir veranstalten in diesem Jahr mal wieder ein Gewinnspiel mit Euch. Kurz gesagt: Wer bastelt den schönsten Schmetterling?!

Natürlich haben wir auch ein paar nette Sponsoren gefunden, so dass es sich durchaus lohnt, den schönsten Schmetterling zu basteln!

Wir sind auf jedem Fall schon gespannt, was Ihr uns da so schicken werdet…

Ausführliche Informationen zum Gewinnspiel und natürlich auch zu den Gewinnen gibt es hier.

 

Die Flyer sind da!

Hurra, unsere Flyer sind da! 

Unser Haus-und-Hof-Magier-Grafiker hat sich wieder besonders viel Mühe gegeben und auch wieder an etwas zum basteln gedacht. In diesem Jahr versteckt sich aber auch noch ein Gewinnspiel hinter der Bastelanleitung – und die Gewinne lohnen sich durchaus!

Da wir leider das Büro der Piraten nicht mehr für Euch als Anlaufstelle, um Flyer und Plakate abzuholen, nutzen können (weil es das gar nicht mehr gibt), müssen wir uns da in diesem Jahr also etwas neues ausdenken – aber da haben wir auch schon ein paar Ideen.

Wir sind optimistisch, dass auch die Plakate und Aufkleber noch in dieser Woche eintreffen werden. Und dann hoffen wir natürlich wieder, dass der oder die eine oder andere nach Ostern ein wenig Zeit findet, sich davon ein paar abzuholen und diese zu verteilen. 😉

Basteltreffen am 29. April!

Der 13. Mai rückt mit großen Schritten näher. Und weil wir dann ja wieder Schilder, Plakate und natürlich Papp-Joints brauchen, treffen wir uns mal wieder zu einem unproduktiven Kaffeeplausch Planungs- und Basteltreffen

am Samstag, den 29. April 2017
um 15 Uhr
im Café Aufbruch in Dortmund-Hörde.

Helfende Hände können wir dabei natürlich immer gut gebrauchen – wer Zeit und Lust hat, darf sich also gerne herzlich eingeladen fühlen!

Webbanner für eure Homepage

Eine Demo – und so auch der Global Marijuana March – lebt ja bekanntlich davon, dass dort Menschen hingehen. Und das tun sie natürlich nur, wenn sie überhaupt von der Demo wissen.

Falls Ihr uns also helfen möchtet, ein wenig Werbung zu machen, könnt Ihr dafür auch in diesem Jahr gerne
eines unserer Webbanner herunterladen und auf Eurer Homepage nutzen!

 

Planungstreffen am 19. März!

Der grobe Ablauf steht zwar bereits, aber wirklich fertig ist man mit der Planung und Organisation so eines Global Marjiuana Marchs natürlich nie!

Aus diesem Grunde treffen wir uns zum nächstem unproduktiven Kaffeeplausch Planungstreffen

am 19. März 2017
um 15:00 Uhr
im Café Aufbruch in Dortmund-Hörde.

Wer uns gerne unterstützen möchte oder auch einfach nur neugierig ist, darf sich hiermit gerne eingeladen fühlen!

„Falsches“ Datum und neuer Startpunkt?

In der Theorie ist das ganz einfach:
Man sucht sich ein Datum aus und an dem gehen dann in jedem Jahr die Menschen überall auf der Welt auf die Straße um für die Legalisierung von Cannabis zu kämpfen.

In der Praxis ist das dann auf einmal gar nicht mehr ganz so einfach… Denn nicht selten gibt es ja nicht nur diese eine gute Sache, für die es sich lohnt eine Demo oder eine andere Veranstaltung zu organisieren oder zu besuchen.

So ist das auch am ersten Wochenende im Mai in Dortmund in diesem Jahr wieder:
Es lohnt sich sicherlich zu zeigen und zu sehen, wie bunt und vielfältig Dortmund ist – aber wenn wir auf den ersten Samstag im Mai als Datum für unsere Demo bestehen würden, müssten wir durch DORTBUNT! in einen Vorort „umziehen“ und würden dort sicher nicht so viel Aufmerksamkeit erregen.

Und es ist davon auszugehen, dass das nicht nur dieses Jahr und das letzte betrifft, sondern auch für die Zukunft gelten wird, so dass der Dortmunder GMM wohl auch in den kommenden Jahren erst am zweiten Samstag im Mai stattfinden wird. Ihr dürft Euch das also schon einmal merken. 😉

Doch nicht nur beim Datum ist dieses Jahr irgendwie etwas anders:
Wir starten in diesem Jahr zum ersten Mal nicht oberhalb der Katharinentreppe! Stattdessen geht es (wenn Ihr vom Hauptbahnhof kommt) ein Stück weiter rechts los, am Platz vom Buffalo. An unserem bisher gewohnten Startort findet nämlich in diesem Jahr ein Street Food & Music Festival statt.

Eine Veranstaltung, bei der es Essen und Musik gibt, könnte zwar auf den ersten Blick auch wirken, als habe sie etwas mit Menschen zu tun, die Cannabis konsumieren, tatsächlich gehören die aber nicht zu uns (was Euch aber vor oder nach unserer Veranstaltung nicht von einem Besuch dort abhalten soll!).

Und natürlich wird das nicht alles sein, was in diesem Jahr „neu“ ist – das eine oder andere werden wir uns da schon noch für Euch ausdenken…

Eines ist nämlich bisher beim alten geblieben:
Cannabis ist noch immer nicht legal. Das finden wir noch immer nicht richtig. Und dass das so ist und warum das so ist, wollen wir auch in diesem Jahr wieder mit Euch an die Menschen dort draußen bringen!